Digital Awareness – Kommen Sie noch runter?

erstellt am 21. Mai 2015

Die Ausgabe #37 des Berlinmagazins beschäftigt sich mit unserer digitale Überforderung – psychologisch, strukturell und juristisch. Es geht um Denkgeschwindigkeiten, die Macht der Datensammler, Cyberkriminalität, Mobile Marketing und Digital Detoxing.

Hat Sie auch schon manchmal das Gefühl beschlichen, von Ihren elektronischen Geräten beherrscht zu werden, nicht mehr im eigenen Rhythmus zu arbeiten, sondern in dem Takt, der durch die Eingangsfrequenz von E-Mails, SMS, Facebook-Einträgen und Twitter-Meldungen vorgegeben wird, ständig abgelenkt durch aufpoppende Werbebotschaften und Links zu angesagten YouTube-Videos, brandaktuellen Nachrichten oder einfach nur skurrilen und peinlichen Vorfällen? Und hat Edward Snowden auch bei Ihnen die Frage aufgeworfen, was alles mit der Unmenge persönlicher Daten passiert, die Sie im Netz hinterlassen?

Dann nutzen Sie die Gelegenheit, mit der Lektüre des neuen Heftes Ihre »Digital Awareness« zu schärfen. Wir fragen Experten, wie wir uns im Zeitalter von Big Data vor Manipulation, Datenklau und Identitätsdiebstahl schützen können. Aber wir nehmen auch das Gefühl der Überforderung ernst und stellen Ihnen Methoden und Strategien zur »digitalen Entgiftung« vor, um abseits des Informationsrauschens wieder Ihre innere Stimme zu hören und im wahrsten Sinne des Wortes zu Sinnen zu kommen.

Obwohl das digitale Zeitalter Papier und Handschrift zunehmend verdrängt und die Kommunikation verändert, macht es die alten Materialien und Techniken nicht überflüssig – im Gegenteil: Durch sie wird Gedrucktes besonders, als etwas Bleibendes und Beständiges wächst ihm ein neuer Wert zu. So besichtigen und feiern wir die analogen Nischen und haben diesen Teil auf einem speziellen Papier gedruckt, um die auratische Wirkung noch zu unterstreichen. Dass man »Digital Awareness« auch gänzlich ohne Worte vermitteln kann, zeigen die großartigen Netzkunstwerke von Peter Kogler ebenso wie die beeindruckenden Fotografien von Olaf Unverzart und Martin Schlüter, die wir in diesem Heft präsentieren.

Kat:

Februar 2015

Digital Awareness – Kommen Sie noch runter?

Die Ausgabe #37 des Berlinmagazins beschäftigt sich mit digitale Überforderung – psychologisch, strukturell und juristisch. Es geht um Denkgeschwindigkeiten, die Macht der Datensammler, Cyberkriminalität und Digital Detoxing.

Januar 2015

User Experience Design für die Arztsoftware diA

kleiner und bold entwickelt das UX Design für eine intelligente Praxissoftware, die die Organisation von Akutsprechstunden optimiert.

November 2014

Alles Paletti – Relaunch der Cabka IPS Website

Fokus auf Nutzen und Funktionen kombiniert mit schlichter Schönheit, die sich auf Kunststoffpaletten und -boxen bezieht – dazu noch allerlei Services mit integriertem Shop.